GADOLINIUMVERGIFTUNG meiner 10-jährigen Tochter durch das makrozyklische Kontrastmittel „Dotarem®“

Meine Tochter (10) hat eine Gadoliniumvergiftung durch MRT Kontrastmittel. Ihre Symptome sind u.a. kribbelnde brennende Schmerzen, Taubheit, Schwäche , Lähmungserscheinungen , Muskelkrämpfe und Blitzschläge. Meine Tochter Ylva (10) bekam am 20.11.18 Dotarem® (makrozyklisches Kontrastmittel!) gespritzt. Ihre Gadoliniumwerte, 3 Wochen danach, lagen bei 46,6 µg/g. Da der Referenzwert bei 0,34 liegt ist das etwa 137 Mal höher als mehr lesen [...]

Beiträge von Betroffenen

Hier finden Sie Berichte von Betroffenen. ✍ Alle hier veröffentlichten Beiträge wurden von Betroffenen oder den Angehörigen eines an einer Gadoliniumvergiftung erkrankten Mitmenschen verfasst und für die Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Diese Beiträge sollen auf eindrucksvolle Weise zeigen, dass die Problematik um die gadoliniumhaltigen Kontrastmittel ein sehr ernstzunehmendes Thema ist. Sie sind ebenfalls betroffen oder haben leider auch Erfahrung mit gesundheitlichen Beschwerden mehr lesen [...]

Gadolinium im Leben einer 14-jährigen

Ich möchte kurz unsere Geschichte erzählen. Eigentlich ist es die Geschichte unserer Tochter. Sie ist 14 Jahre alt und leidet seit September 2017 an Symptomen, für die Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen keine organische Ursachen finden konnten. Sie hat seit September 2017 täglich Kopfschmerzen, seit April 2018 täglich Bauchschmerzen, seit November 2018 schlappe Beine, keine Stimme mehr, seit diesem Jahr sind noch Schmerzen in den Beinen dazugekommen, sie ist dauerhaft müde, kaputt….. Über ein Jahr haben wir uns dagegen gewehrt, sie in die psychische Ecke drängen zu lassen, doch irgendwann weiß man einfach nicht weiter und so stand jetzt eine Aufnahme in eine psychosomatische Klinik kurz bevor. mehr lesen [...]